Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home
 
Home
Team
Zahnärzte
Behandlungsspektrum
3-D-Röntgen
Informationen für Überweiser
Notdienst
 
-
Rahmen oben
.
linker Balken hellblau Parodontologie balken hellblau
 
Zahnfleischerkrankungen
Schwellungen des Zahnfleisches, Rötungen und Blutungen sind Alarmzeichen für eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Daraus kann sich eine Parodontitis entwickeln. Dies ist die Entzündung des Zahnhalteapparates. Untersuchungen zeigen, dass ein Großteil der Bevölkerung daran leidet. Parodontitis ist eine Hauptursache für Zahnverlust.

Warum krankes Zahnfleisch behandelt werden sollte
Spezielle Bakterien, genetische Veranlagung und Mundhygiene beeinflussen den Krankheitsverlauf. Breiten sich Bakterien und Beläge aus, zerstören sie durch chronische Entzündung den Zahnhalteapparat. Es entstehen tiefe Zahnfleischtaschen. Am Ende lockern sich die Zähne und fallen aus. Eine unbehandelte Parodontitis belastet den gesamten Organismus.

Wie wir Zahnfleischerkrankungen wirkungsvoll behandeln können
· Zahnfleischentzündungen im Anfangsstadium lassen sich sehr gut durch konsequente Mundhygienemaßnahmen behandeln. Dazu gehört auch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung in der Praxis.

· Ist die Parodontitis bereits fortgeschritten, so gilt es die Bakterieninfektion in den Zahnfleischtaschen zu beseitigen. Dies erreichen wir durch schonende Reinigung der Zahnfleischtaschen (Parodontalbehandlung).

Langzeiterfolg durch Prophylaxe und Mundhygiene
Die wichtigsten Voraussetzungen für den dauerhaften Behandlungserfolg sind die umfassende und konsequente häusliche Mundhygiene und die regelmäßige Teilnahme an unserem Prophylaxe-Programm mit professioneller Zahnreinigung.

< zurück

 

 

 

Adressleiste unten
Kopfgrafik Dr. Hundsdorfer Lächelndes Paar